print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Gabriele Trommer

Dr. Gabriele Trommer

Kontakt

Raum B02.028

LMU München/Department Biologie II
Aquatische Ökologie
Großhaderner Str. 2
82152 Martinsried-Planegg

Telefon: +49 89 2180 74-215
Fax: +49 89 2180 74-211

Forschungsinteressen

  • Planktonökologie: Phytoplankton-Zooplankton-Interaktionen, Stoichiometrie, Phytoplankton Biodiversität
  • (Paläo-) Ozeanographie und Limnologie mit klimarelevanten Fragestellungen und der Benutzung von heutigen Datensätzen zur Klimarekonstruktion und -interpretation der Vergangenheit (zB. anhand Foraminiferen, Coccolithophoriden)
  • Multi-Proxy Studien an Sedimentkernen (geochemisch, mikrpaläontologisch)

Projekt

Auswirkung und Dynamik von Stickstoffzufuhr in Seeökosystemen

Gefördert durch Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Anthropogen erhöhter Sticktstoffeintrag in Gewässer spielt eine wesentliche Rolle bei Veränderungen von Gewässerökosystemen und wird voraussichtlich künftig noch weiter ansteigen, da die stetig anwachsende Nachfrage von Nahrungsmitteln hohe Mengen an stickstoffreichen Düngemitteln für deren Produktion erfordert. Diese Studie untersucht den Einfluss erhöhter Stickstoffbelastung auf Planktongemeinschaften in limnologisch bereits gut untersuchten Seen in Oberbayern (Brunnsee, Klostersee and Thalersee nahe der Limnologischen Forschungsstation in Seeon) und ermittelt Veränderungen des Stickstoffeintrags in der Vergangenheit. Zur Abschätzung des heutigen  Stickstoffflusses von Atmosphäre bis Seesediment werden Stickstoffgehalte in Niederschlag, Seepelagial und Seesedimenten gemessen. Durch die Analyse von stabilen Stickstoffisotopen in Sedimentkernen können Veränderungen des Stickstoffhaushalts der vergangenen ~ 150 Jahre aufgedeckt werden. Zusammen mit experimentellen Ansätzen werden mögliche Konsequenzen des Stickstoffeintrags quantifiziert. In Mesokosmen - Experimenten auf den Seen wird der Einfluss von Stickstoff auf die chemische Biomassezusammensetzung (Stöchiometrie) und Biodiversität natürlicher Phytoplanktongemeinschaften, sowie deren Interaktionen mit Zooplankton in mehreren Seen untersucht.

Doktorandin: Monika Poxleitner

Lebenslauf und Publikationen